OZA Orthopädie Zentrum Arabellapark
Effnerstr. 38

D-81925 München

Tel.: 0049-(0)89/99 90 97 8-0
Fax: 0049-(0)89/99 90 97 8-77
E-Mail: info@oza-m.de

OZA UPDATE 2017 – Orthopädie-Kolloquium

By | 07.04.2017|Allgemein, Nachrichten, Orthopädie-Seminare, Veranstaltungen, Wirbelsäule & Rücken, Zentrum für Fuß und Sprunggelenk|

Auf unserem Orthopädie-Kolloquium "OZA Update 2017" erwartet Sie ein prägnanter Überblick zu Themen des Plattfußes vom Zentrum Fuß & Sprunggelenk München von Dr. Christian Kinast und Dr. Imke Fröhlich: Entwicklung, Operative Plattfußrekonstruktion, Nachbehandlung sowie Endoprothetik im oberen Sprunggelenk beim Plattfuß. Es wird auch berichtet über den differenzierten Einsatz operativer Therapien bei Dysfunktionen des Fußes von Vor- bis Rückfuß. [...]

Dr. Kinast im Focus-Magazin – Titel-Thema „Endlich gesunde Füße“

By | 20.08.2016|Allgemein, Presse|

Dr. Kinast im Titelthema "Endlich gesunde Füße" in der Focus-Magazin Ausgabe Nr. 34/16. In der Rubrik "WISSEN & GESUNDHEIT" beim Thema "Fitte Füße" kommen Menschen deren Füße Schwerstarbeit leisten und Mediziner zu Wort. Dass "Schmerzen im großen Zehgelenk zehn Millionen Deutsche plagen soll und dass von einer neuen Volkskrankheit zu sprechen sei" wird beispielsweise angesprochen. [...]

Achillessehnen-Tendinose – schneller wieder fit mit PRP und Speedbridge

By | 13.07.2016|Achillessehne, Allgemein, Operation, Presse, Publikation Dr. med. Christian Kinast, Publikationen, Veröffentlichtungen, Zentrum für Fuß und Sprunggelenk|

INTERVIEW mit Medizin Aktuell, Ausgabe Süd Sehnenbeschwerden gehören zu den häufigsten orthopädischen Erkrankungen überhaupt. Besonders unangenehm sind sie jedoch dann, wenn sie alltägliche Bewegungen stören oder gar auf Schritt und Tritt Schmerzen hervorrufen, wie es häufig bei der Achillessehnentendinose der Fall ist. Woher diese oft langwierige Erkrankung kommt und wie man sie heute behandelt, erklärt [...]

Dr. Kinast: Fuß- u. Sprunggelenk-Workshop zu Arthroskopie, Vor-, Mittel- und Rückfuß-Operation

By | 04.04.2016|Veranstaltungen, Zentrum für Fuß und Sprunggelenk|

Dr. Kinast ist vom 8. bis 9. April 2016 im ArthroLab in München Referent beim Fuß- und Sprunggelenk-Workshop zum Thema Arthroskopie, Vor-, Mittel- und Rückfuß-Operation. Freitag, 8. April 2016, 13:00-14:20 Uhr Plattfuß-Rekonstruktionen: 13:40-13:50 Uhr, Dr. Kinast: Flexor Digitorum Longus (FDL) Transfer and Spring Ligament Repair Samstag, 9. April 2016, 09:00-10:25 Uhr Behandlung von Vorfuß-Pathologien: 09:00-09:10 [...]

Pedobarographie zur Diagnostik und Therapiekontrolle

By | 20.02.2016|Kongresse, Publikation Prof. Dr. med. Johannes Hamel, Publikationen, Veranstaltungen, Veröffentlichtungen, Zentrum für Fuß und Sprunggelenk|

Kongress "TECHNISCHE ORTHOPÄDIE 2016 - Funktionelle Technische Orthopädie" am 15. – 17. April 2016, Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen Vortrag (Prof. Hamel): "Pedobarographie zur Diagnostik und Therapiekontrolle" (Samstag, 16. April 2016, 09.25 – 09.45 Uhr) Abstract Einleitung Die Pedographie stellt in der praktisch-fußchirurgischen Tätigkeit eine ideale Ergänzung zu den zwei- und dreidimensionalen bildgebenden Verfahren dar, da sie die [...]

Sprunggelenkverrenkungsbruch – Gelenkspiegelung und offene Operation

By | 16.02.2016|Allgemein, Oberes Sprunggelenk, Publikation Dr. med. Christian Kinast, Publikationen, Zentrum für Fuß und Sprunggelenk|

Das obere Sprunggelenk ist das am häufigsten verletzte Gelenk. Vor allem beim Sport werden Verletzungen der straffen Bänder – die das Sprunggelenk zu einem funktionsfähigen Gelenk zusammenhalten – auf der Außenseite des Sprunggelenkes beobachtet. Mit rasanteren Unfallmechanismen können hier auch Brüche entstehen, so beim Fußball. Bei Philip Lahm im Jahre 2014 und jetzt im Februar [...]

Nachbehandlung nach Hallux valgus-Operation

By | 19.03.2015|Hallux valgus, Operation, Publikation Dr. med. Christian Kinast, Publikationen, Veröffentlichtungen, Zentrum für Fuß und Sprunggelenk|

Distale Metatarsale Osteotomien erlauben die zunehmende Vollbelastung in der 2. Woche nach der Hallux valgus-Operation. Alle Patienten werden zunächst angewiesen, postoperativ nur mit 30 kg zu belasten. Das ist in der Regel für alle Patienten möglich. Danach wird die weitere Belastung individuell festgelegt. Die Zehen können nach der Operation bewegt werden. In der 3. Woche [...]