Bandscheibenvorfall

Bei einem Bandscheibenvorfall ist der hintere Schutzring der Bandscheibe eingerissen, wodurch der weiche innere Teil der Bandscheibe austreten kann, einen Nerv reizt oder einklemmt. Dadurch werden Schmerzen verursacht, welche in das Gesäß, Bein oder Fuß ausstrahlen können. Gelegentlich kann ein Taubheitsgefühl des Beines oder eine Lähmung des Beines zusätzlich auftreten. Die Behandlungsmöglichkeiten des Bandscheibenvorfalls reichen von rein konservativen Maßnahmen über gezielte Interventionen durch Injektionen bis hin zu minimalinvasiven, endoskopischen Operationen. Eine ausführliche Beschreibung der Therapiemöglichkeiten ist unter den jeweiligen Verfahren in der Menüleiste zu finden.

MRT- Bild mit großem Bandscheibenvorfall LWK5-SWK1

MRT- Bild mit großem Bandscheibenvorfall LWK5/SWK1