Patient bekommt Schuh/Walker mit angepasster Fersenunterlegung von mind. 1 cm

Belastung

  • 3. bis 5. Woche nach Verletzung
  1. Dehnung der Ischiocrural Muskulatur (ohne aktive Fuß DEX und aktive Knie EX),
  2. Detonisation der hypertonen Beinmuskulatur
    – Triggerpunktbehandlung im Ober- und Unterschenkel
    – vorsichtige mobilisierende Massage, so dass kein Zug auf die Sehne
  3. aktive OSG Mobilisation bis Dorsalextension, mit flektiertem Kniegelenk
  4. Isometrische Spannungsübungen zur Erhaltung der Muskulatur
    In maximaler PFlex ab 3. Woche
  5. vorsichtige Narbenmobilisation
  6. weiterhin Lymphdrainage
  7. Standfahrrad ab 4. Woche mit Hauptbelastung des Mittelfuß/Fersenkontakt
  8. Propriozeptionstraining im Schuh erlaubt
  • Ab 6. Wochen

Beginn von assistiven Maßnahmen

  • Ab 7. Woche

Beginn von resistiven Übungen
Ausdauertraining 3 Sets je 30 Wiederholungen

  • Ab 8. Woche

Steigerung des Ausdauertrainings
3 – 5 Sets je 30 – 50 Wiederholungen Proprioceptionstraining

  • Ab 12. Woche

Steigerung bis zur Maximalkraft
3 – 5 Sets je 8 – 12 Wiederholungen
Sprungtraining / Trampolin nach Absprache mit Arzt
Sporterlaubnis bei seitengleicher Kraft
5 Sets je 12 Wiederholungen
Alle Sprung beinhaltenden Sportarten
Stop and Go nicht vor 4 Monaten nach Absprache mit Arzt

Patienteninformation (PDF 98 KB)