Fachbereich Kinderorthopädie

Einen Praxisschwerpunkt stellt die Kinderorthopädie dar, die von Prof. Dr. med. Johannes Hamel auf dem Boden jahrzehntelanger praktisch-klinischer Erfahrung und wissenschaftlicher Tätigkeit auf diesem Gebiet betrieben wird.

Es werden alle angeborenen und erworbenen Erkrankungen und Verletzungsfolgen der Haltungs- und Bewegungsorgane im Wachstumsalter betreut, insbesondere angeborene und erworbene Deformitäten des Fußes (z.B. idiopathischer Klumpfuß, Knicksenkfuß, Sichelfuß) und neuroorthopädische Krankheitsbilder (z.B. Cerebralparese, MMC, neurol. Systemerkrankungen).

Neben der klinischen Diagnostik, dem gezielten Einsatz der kinderspezifischen Röntgendiagnostik und ganganalytischen Verfahren wird insbesondere die Ultraschalluntersuchung mit einem hochleistungsfähigen Gerät eingesetzt. Hier kommt ein von Prof. Hamel entwickeltes Verfahren zur Darstellung des kindlichen Fußes zur Anwendung. Es besteht enge Kooperation mit radiologischen Praxen für den Einsatz der modernen Schnittbildverfahren (MRT, CT).

Therapeutisch werden nach einer ausführlichen Aufklärung und Beratung alle gängigen konservativen Verfahren angewandt, z.B. redressierende und wachstumslenkende Verbände, medikamentöse Therapie, Versorgung mit orthopädietechnischen und schuhtechnischen Hilfsmitteln (direkte Absprache mit dem Techniker in der Praxis). In der neuerbauten Kinderklinik des Dritten Ordens www.kinderklinik.de können im Rahmen belegärztlicher Tätigkeit alle operativen Eingriffe unter Einsatz einer modernen Kinderanästhesie und Kinderpflege durchgeführt werden.

Über die Vereinigung für Kinderorthopädie und die Deutsche Assoziation für Orthopädische Fußchirurgie, deren aktives Mitglied Prof. Hamel ist, besteht die Möglichkeit des kollegialen Austausches auch bei seltenen Krankheitsbildern.

shutterstock_94653121_Oksana-Kuzmina